Möbel verkaufen an Portale oder Möbel-Ankauf Unternehmen
– Ein Vergleich

Sie haben sich neue Möbel gekauft und möchten die alten gut erhaltenen Möbel verkaufen oder abgeben. Dann gibt es mittlerweile zahlreiche Möglichkeit. So können Sie zum Beispiel einen Möbel Ankauf Service von Unternehmen wie wirkaufenihremoebel.com in Anspruch nehmen,  die Möbel über Portale verkaufen oder die Möbel an Second-hand Waren Geschäfte oder Sozialkaufhäuser spenden.

Möglichkeiten, wenn Sie Möbel verkaufen oder abgeben Möchten

Möbel-Ankauf durch Unternehmen – die einfache Möglichkeit Möbel zu verkaufen.

In ganz Deutschland gibt es Firmen, welche den Ankauf von hochwertigen und gut erhaltenen Gebraucht-Möbeln anbieten. Wirkaufenihremoebel.com bietet im Raum Köln Bonn z.B. eine ganz einfache Möglichkeit Möbel online anzubieten und zu verkaufen. Das Besondere – Die Firma Wirkaufenihremoebel.com bietet den Kunden auch eine Abholung der Möbel an, welche verkauft wurden. Die Abholung erfolgt durch ein professionelles Service Team und ist versichert. Damit möchte die Firma wirkaufenihremoebel.com die Kunden erreichen, für welche die Abholung der verkauften Möbel durch Privatpersonen ein zu großes Risiko darstellt. Möbel verkaufen durch Unternehmen, welche einen Möbel Ankauf anbieten ist die einfachste Möglichkeit Möbel loszuwerden und bietet zumindest im Fall von wirkaufenihremoebel.com dieselben Annehmlichkeiten wie die Mitnahme der Möbel durch den neuen Möbellieferanten. Leider gibt es keine Unternehmen, welche Deutschlandweit, flächendeckend einen Möbel Ankauf anbieten.

Vor- und Nachteile beim Möbel verkaufen über Ankauf Unternehmen.

+ ganz einfach und unkompliziert gebrauchte Möbel verkaufen.
+ Abholung der verkauften Möbel durch professionelle Möbelmonteure.
+ Sicherheit bei der Auszahlung des Möbel Ankaufspreis
+ Kommunikation und Verlässlichkeit häufig besser und einfacher als mit Privatpersonen.
– Ankaufspreis häufig etwas geringer als beim Verkauf über Portale.
– kein deutschlandweit tätiges Unternehmen, an welches Sie Ihre Möbel verkaufen können.
Sie möchten diese Option im Raum Köln und Bonn in Anspruch nehemen. Wirkaufenihremoebel.com ist der Anbieter an welche Sie Ihre Möbel verkaufen können.

Möbel verkaufen über Portale

Gebrauchte Möbel über Portale verkaufen ist wohl die am weitesten verbreitete Strategie um Möbel zu verkaufen. Es gibt zahlreiche Portale, welche einen direkten Kontakt zwischen Privatabnehmer und Verkäufer herstellen. Der Verkäufer kann die Möbel meist kostenfrei bis zu einer gewissen Grenze einstellen und die Möbel verkaufen. Ab einer gewissen Anzahl an Inseraten wird i.d.R. eine Gebühr erhoben. Bekannte Portale bei welchen Sie Möbel verkaufen können sind ebay-kleinanzeigen, quoka, markt und kalaydo. Die Portale übernehmen jedoch nicht den Möbel Ankauf. Sie sind lediglich der Vermittler. Der Möbel Ankauf, die Bezahlung und der Abtransport wird direkt vom Käufer übernommen. Möbel verkaufen über Portale hat sicherlich Vorteile aber auch viele Nachteile.

Der größte Nachteil entsteht aus der Gegebenheit, dass Sie die Möbel direkt an Privatpersonen verkaufen. Ein Gebraucht-Möbel Verkauf findet fast immer nach vorheriger Besichtigung statt. Dies hat die Folge, dass die potenziellen Käufer vor Verkauf in Ihre privaten Räumlichkeiten kommen und sich die Möbel, welche Sie verkaufen möchten, anschauen. Häufig finden daraufhin Preisverhandlungen statt und Sie verkaufen die Möbel nicht, da Sie Sie wieder erwartend doch unterschiedliche Preisvorstellungen haben. Aus unserer Erfahrung kommen hier gut und schnell 5 Besichtigungen zustande, bevor Sie die Möbel endlich verkaufen. Dies kostet vor allem Zeit und hält viele, davon ab Möbel über Portale zu verkaufen. Ein weiteres Problem ist die Termintreue. Viele Interessenten, an welche Sie die Möbel verkaufen möchten, vereinbaren einen Termin zu Besichtigung und Abholung mit Ihnen, finden in der Zwischenzeit ein für Sie besseres Möbelstück, sagen aber den mit Ihnen vereinbarten Termin nicht ab. Spätestens hier wird das Möbel verkaufen für Sie als Verkäufer zu einen unangenehmen Ärgernis. Das zweite Problem ist die Abholung der Möbel. Bei kleineren Kommoden, Tischen etc. verläuft die Abholung der Möbel, welche Sie verkauft haben in der Regel unproblematisch. Wenn Sie große Möbel verkaufen, zum Beispiel Kleiderschränke, Küchen Wohnzimmerschränke ist die Abholung oft anstrengend und für den Möbel Verkäufer oft risikoreich. Zum einen besteht die Gefahr das das Möbelstück bei der Demontage kaputt geht, da es nicht fachgerecht demontiert wurde. Sollte der Preis für welchen Sie die Möbel verkaufen wollten noch nicht geflossen sein, bleiben Sie als Verkäufer häufig auf dem Schaden sitzen und erhalten auch kein Geld mehr. Aus diesem Grund sollten Sie, wenn Sie Möbel verkaufen und von Privatpersonen abholen lassen, den Kaufpreis in jedem Fall vor Demontage verlangen. Das zweite Problem ist der Transport der Möbel durch die Wohnung und das Treppenhaus. Bei ungeübten privaten Käufern ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie mit den verkauften Möbeln an Wänden oder Türzargen anecken. Kratzer, Lackbeschädigungen an Türzargen, lassen sich häufig nur provisorisch instand setzen. Häufig ist auch der Farbcode der Wandfarbe nicht bekannt, sodass man die beschädigte Stelle fast nur noch verschlimmbessern kann. Möbel verkaufen über Portale an Privatpersonen kann also auch zu einem teuren Vergnügen werden.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich in jedem Fall, wenn Sie Möbel an Privatpersonen verkaufen, bei der Abholung vor Ort zu sein und darauf zu achten, dass die Abholung vorsichtig und schonend erfolgt. Der Vorteil, wenn Sie die Möbel an Privatpersonen verkaufen ist, dass Sie häufig höhere Verkaufspreise erhalten, als wenn Sie ein Möbel Ankauf Unternehmen anfragen. Hier müssen Sie, wenn Sie Möbel verkaufen möchten, für sich selbst entscheiden, ob Sie den Mehraufwand betreiben möchten und das Risiko bei der Abholung eingehen wollen um einen höheren Verkaufspreis zu erzielen.

Vor- und Nachteile beim Möbel verkaufen über Portale

+ häufig können Sie einen höheren Verkaufspreis bei den Möbeln erzielen.
+ i.d.R. kostenfreie Inserate
– hoher Zeitaufwand für zahreiche Besichtigungen, bevor Sie die Möbel verkaufen. – mehrere fremde Menschen in privaten Räumlichkeiten.
– Risiko das beim Abtransport Treppenhaus, Türen und andere Möbel beschädigt werden.
– fehelende Verlässlichkeit der Käufer, an welche Sie die Möbel verkaufen möchten.

Möbel abgeben an Sozialkaufhäuser und Second-Hand Läden – Möbel verkaufen ist hier häufig nicht möglich

Eine weitere Möglichkeit ist das Abgeben Ihrer Möbel an Sozialkaufhäuser oder Second Hand Läden. Ein Möbel-Ankauf ist hier i.d.R. nicht möglich. Da die Möbel hautsächlich an sozialschwache Personen zu geringen Preisen weiterverkauft werden haben die Kaufhäuser keine Mittel, um einen Möbel-Ankauf durchzuführen. Häufig bieten die Kaufhäuser aber eine kostenfreie Möbelabholung an. Zudem sind die Anforderungen an die Möbel, welche Sie verkaufen möchten, nicht so hoch wie zum Beispiel bei den Möbel-Ankauf Unternehmen. Sie profiteren zudem bei vielen Sozialkaufhäusern von dem Abholservice durch geschultes und geübtes Personal. Wenn Sie die Möbel schon nicht verkaufen können, erhalten Sie wenigstens eine meist versicherte Abholung ohne die Risiken, welche Sie beim Möbel verkaufen an Privatpersonen tragen. Ein weiterer Punkt der vielen sicher wichtig ist ist, dass Sie mit Ihrer Möbelspende bedürftige Menschen aus Ihrer Region unterstützen.
Möbel verkaufen - Ankauf

Auf folgende Punkte sollten Sie bei der Abgabe an Sozialkaufhäuser achten

Das es sich anstelle von Möbel verkaufen um Möbel kostenfrei abholen lassen handelt, müssen Sie leider in Kauf nehmen. Um so mehr sollten Sie darauf achten, dass das Unternehmen die Abholung der Möbel einfach und unkompliziert ermöglicht. Das Sozialkaufhaus Bonn & Swisttal ist hierfür ein gutes Beispiel. Das Anbieten der Möbel ist online sowohl über ein Kontaktformular und auch ganz einfach über den Messenger Dienst WhatsApp möglich. Die Abholung ist selbstverständlich kostenfrei. Das Sozialkaufhaus hat erfahrene Möbelmonteure, die auch Umzüge durchführen, welche die Abholung übernehmen. Zudem ist die gesamte Abholung versichert. Es ist also insgesamt kein Möbel-Ankauf erspart Ihnen aber jeglichen Aufwand der Ihnen beim Möbel verkaufen an Privatpersonen entsteht und Sie haben Platz für Ihr neues Mobiliar. Zudem haben Sie bedürftige Menschen unterstützt.

Vor- und Nachteile beim Möbel abgeben, leider nicht Möbel verkaufen, an Sozialkaufhäuser

+ meist einfache und unkomplizierte Abholung
+ Abholung meist versichert
+ Sie unterstützen bedürftige Personen
– kein Möbel-Ankauf; Sie können die Möbel meist nicht verkaufen und erhalten kein Geld.

Altmöbelmitnahme bei der Lieferung der neuen Möbel – Möbel verkaufen hier auch nicht möglich

Wenn Sie die Möbel verkaufen möchten, weil Sie sich neue Möbel gekauft haben, bieten Möbelhäuser in der Regel an die alten Möbel zu entsorgen. Je nach Möbelhaus und Höhe des Kaufpreises der neuen Möbel ist die Altmöbelentsorgung kostenlos. Zugegeben ist diese Variante am einfachsten, der Recycling Gedanke kommt hier jedoch viel zu kurz, da die Möbel einfach entsorgt werden. Zudem haben Sie den gleichen Service, wenn Sie die Möbel durch ein Ankauf-Unternehmen abholen lassen. Sie haben hier jedoch nicht nur den gleichen Service, sondern erhalten auch noch bares Geld für Ihr Mobiliar. Möbel verkaufen an ein Möbel-Ankauf Unternehmen sorgt zu dem dafür das die Möbel nicht umweltbelastend verbrannt werden und nochmal einer Wiederverwertung zugeführt werden. Dies ist für viele sicher auch ein schöner Gedanke. Wir würden Ihnen aus diesem Grund empfehlen, dass Sie bevor Sie die Möbel durch den Möbellieferanten entsorgen lassen, prüfen ob die Möglichkeit besteht „Möbel verkaufen an Möbel-Ankauf Unternehmen“ besteht.

Vor- und Nachteile beim Möbel entsorgen durch Möbelieferanten

+ einfache Abholung bei der Lieferung des neuen Mobiliar.
– Möbel verkaufen ist nicht möglich, manchmal fallen sogar kosten an.
– Entsorgung der Möbel ist umweltbelastend und nicht nachhaltig.
– die Möglichkeit „Möbel verkaufen“ bleibt häufig unversucht.

Möbel entsorgen über den Sperrmüll oder Möbelentsorger – Die letzte Möglichkeit, wenn das Möbel verkaufen nicht möglich ist

Wenn Sie die Möbel nicht verkaufen können, eine kostenfreie Abholung nicht möglich ist und Sie auch keine neuen Möbel gekauft haben, bleibt Ihnen nur noch die Möglichkeit der Entsorgung. Bei einigen Möbeln kommen Sie hier nicht drumherum. Insbesondere bei Eichenmöbeln aus den neunziger Jahren ist das Möbel verkaufen nicht möglich, da an solchen Möbeln kein Bedarf besteht. Bei der Entsorgung gibt es zwei Möglichkeiten. Die Entsorgung über den Sperrmüll und die Entsorgung durch ein Entsorgungsunternehmen. Die erste Möglichkeit ist in der Regel kostenfrei. Der Nachteil ist, dass Sie die Möbel an die Straße stellen müssen. Hier besteht wieder das Risiko, dass Sie das Treppenhaus oder die eigenen vier Wände beim Transport beschädigen. Die zweite Möglichkeit, die Entsorgung über ein Entsorgungsunternehmen, ist zwar mit Kosten für Sie verbunden, bietet aber die selben Annehmlichkeiten wie das Möbel verkaufen über ein Möbel-Ankauf Unternehmen. Sie erhalten einen fachgerechten und versicherten Abtransport des Mobiliars.

Möbel verkaufen an Möbel-Ankauf Unternehmen oder über Portale – Zusammenfassung

Wir haben Ihnen in diesem Artikel alle Möglichkeiten aufgezeigt welche Sie haben, wenn Sie gut erhaltenes und hochwertiges Mobiliar haben, welches Sie verkaufen möchten. Jede Möglichkeit des „Möbel verkaufen“ hat seine Vor- und Nachteile. Wenn Sie Ihre Möbel an Möbel-Ankauf Unternehmen verkaufen, erhalten Sie Geld für Ihr Mobiliar und eine versicherte Abholung. Beim Möbel verkaufen über Portale haben Sie Einnahme Vorteile tragen jedoch das Risiko, dass beim Abtransport etwas schief geht selbst. Wenn Sie die Möbel von Sozialkaufhäusern oder Second-Hand Kaufhäusern abholen lassen, handelt es sich zwar nicht um Möbel verkaufen, denn Sie erhalten kein Geld, die Abholung ist jedoch meist versichert und wird professionell durchgeführt. Die letzte Möglichkeit sollte auf jeden Fall die Entsorgung sein. Ob diese über den Möbellieferanten, den Sperrmüll oder einen Entsorgungsbetrieb erfolgt. In jedem Fall ist die Entsorgung umweltbelastend und nicht nachhaltig. Wir möchten hier nochmal darauf hinweisen: Es ist einfach, die Möbel durch den Lieferanten der neuen Möbel mitnehmen zu lassen. Es ist aber nichts weiter als eine Möbelentsorgung, welche die oben genannten Nachteile hat. Zudem wird die Möbelmitnahme häufig vorschnell veranlasst. So bleibt die Einnahme, wenn Sie die Möbel an Möbel-Ankauf Unternehmen verkaufen ebenfalls aus. Zum Abschluss haben wir ein Ranking erstellt, welches Ihnen die unserer Meinung nach beste Vorgehensweise beim Möbel verkaufen darstellt. Die Möglichkeiten „Möbel verkaufen über Portale“ und „Möbel abgeben an Sozialkaufhäuser“ teilen sich Platz 2, da Sie unterschiedliche Vorteile haben, es hier jedoch darauf ankommt was Ihnen wichtiger ist.

1. Möbel verkaufen an Möbel-Ankauf Unternehmen.
2. Möbel verkaufen über Portale.
2. Möbel abgeben an Sozialkaufhäuser
3. Möbel entsorgen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Artikel die Entscheidung was mit Ihren alten Möbeln passieren soll erleichtern konnten und würden uns freuen, wenn wir Sie dazu ermutigen konnten, dass Sie die Möglichkeit des Möbel verkaufen oder abgeben prüfen, bevor Sie sich dazu entscheiden die Möbel zu entsorgen. Es gibt mittlerweile sehr viele Angebote, wirkaufenihremoebel.com ist nur eines davon, die das Möbel verkaufen so einfach wie möglich gestalten.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus Datenschutzerklärung